, Beschluss vom 01.08.2019

1. §§ 73 und 73a n. F. StGB genie­ßen kei­nen Vor­rang vor § 73b n. F. StGB.

2. Zu den not­wen­di­gen Fest­stel­lun­gen im Fal­le der Ein­zie­hung beim Dritt­be­güns­tig­ten.

3. Zur Anwen­dung von § 433 Abs. 4 S. 2 StPO n. F. 4. Täter und Dritt­be­güns­tig­ter haf­ten für die Ein­zie­hung ggf. als Gesamt­schuld­ner.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: https://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/koeln/j2019/1_RVs_97_und_99_19_Beschluss_20190619.html