BGH, Beschluss vom 12.08.2020, AZ 3 StR 364/19

Aus­ga­be: 7–9/2020

Die Ein­zie­hung von Wert­er­satz gegen­über dem Tat­be­tei­lig­ten ist auch dann zuläs­sig, wenn bei dem Dritt­be­güns­tig­ten die Ein­zie­hung des aus der Tat erlang­ten Gegen­stands in Betracht kommt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: https://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rech…